Content on this page requires a newer version of Adobe Flash Player.

Get Adobe Flash player

Obwohl das Bewerbungsfoto kein zwingender Bestandteil einer Bewerbung ist, wird es von den meisten Firmen stillschweigend erwartet.
Je professioneller das Bewerbungsfoto dann ist, desto wohlwollender wird oft eine Bewerbung beurteilt. Zur Vorbereitung des Bewerbungsfoto-Shootings hier ein paar Hinweise:

 

Damen

 

• Dezentes Make-up (matter Puder)
• Keine fettenden Crémes/Lipgloss
• Kein tiefer Ausschnitt
• Unaufdringliche Accessoires
• Zurückhaltung beim Schmuck

 

Herren

 

• Gepflegte Frisur
• Frisch rasiert, keine Cremes!
• Frisch gebügeltes, helles Hemd und dunkler Anzug (bitte keine fein karierten Muster, achte auf gut sitzenden Kragen)
• Eventuell Krawatte, je nach Branche, faltenfrei/gebügelt (2 bis 3 ver-schiedene Krawatten mitnehmen)

 

Kleidung und Frisur

 

Kleidung und Frisur sollten gepflegt wirken, das Make-up dezent sein. Auf dominante Accessoires sollte verzichtet, Schmuck mit Zurückhaltung getragen werden.
 
Bei der Kleidung wählst Du möglichst einfarbige Oberteile: Jackett und Hemd sind für Herren ideal, Damen wählen Blazer und Bluse. In konservativen Berufen wie z.B. Bankwesen sind Krawatten Pflicht, in anderen Branchen kann es besser sein, darauf zu verzichten. Grundsätzlich gilt: Die Kleidung muss zum Beruf passen .
 
Es ist vorteilhaft, wenn Du mit zwei Hemden/Blusen und zwei oder drei Krawatten zum Fotoshooting kommst. Gemeinsam wählen wir dann die idealste Kombination aus. Achte darauf, das besonders die Kragen korrekt gebügelt sind.

HOTLINE 0171 870 75 71

>>> Keine Passfotos

 Copyright 2017 by | INSIDEX@TSCHUSCHNER.COM